Zahngesundheit

Zahngesundheit

Prophylaxe


Zahnbelag ( Plaque)/ Zahnstein


Zahnbelag (Plaque) besteht aus mehreren, komplex aufgebauten Schichten und enthält Eiweiss, Kohlehydrate, Phosphate und Mikroorganismen. Zahnbelag entsteht besonders dort, wo Zahnflächen nicht durch natürliche oder künstliche Reinigung belagfrei gehalten werden (Dentasticks, Dentalkomplettnahrung oder Hunde-/Katzenzahnpasta). Plaque kann zu Paradontitis (Entzündung und Zerstörung des Zahnhalteapparats) und Gingivitis (Zahnfleischentzündung) führen. Nach der Konsistenz unterscheidet man zwischen harten (z. B. Zahnstein) und weichen Zahnbelägen (z.B. Nahrungsrückstände oder bakterielle Zahnbeläge wie Plaque). Oder nach ihrer Lage auf der Zahnfläche, in solche, die über dem Zahnfleischrand gelegen sind (supragingival), und solche, die unter dem Zahnfleischsaum versteckt und unsichtbar (subgingival) sind.

 

Dentalhygiene


Hat sich Zahnstein gebildet, hilft nur noch die Entfernung desselben durch eine professionell Zahnreinigung.

In unserer Praxis führen wir diese Bahndlung routinemässig, stressfrei unter schonender Anästhesie, mittels Ultraschallzahnreinigunggerät durch.

Ziel dieser Behandlung ist es die Zahngesundheit möglichst lange zu erhalten.

 

Zahnextraktionen


Zahnextraktionen sind notwendig bei fortgeschrittener Paradontitis, bei Zahnfrakturen, Zahnwurzelabszessen.

In unserer Praxis arbeitenn wir mit einer modernen Dentaleinheit mit High-und Low-Speed Turbinen (Wassergekühlt, schonend). Diese profesionelle Apparatur erlaubt uns alle Zahntypen korrekt zu entfernen.

Ziel ist es, unnötige Schmerzen und damit in Verbindung stehende Verhaltensänderungen, wie Zurückhaltung oder allfällige Aggressivität, zu eliminieren. Ebenso ein den gesammten Organismus chronisch belastendes Infektiongeschehen, mit Ursprung am Zahn, zu stoppen. Chronische Zahninfektionen können Organe wie Herz und Leber nachhaltig belasten.

 

Zahnkorrekturen


Wieso Zahnkorrekturen beim Nager häufig notwendig werden..?

Im Unterschied zu hunde- u. katzenartigen Tieren,  wachsen bei Nagetieren die Zähne ein Leben lang nach. Dieser Umstand führt, bei nicht artgerechter Fütterung, zu Zahnformveränderungen (Zahnspitzen, Brückenbildung). Diese können schliesslich Schmerzen verursachen und einen normalen Kauvorgang empfindlich stören, was die Nahrungsaufnahme reduzieren oder gar verunmöglichen kann. Die Folgen sind Gewichtsverlust und im Extremfall Blähungen mit akuter Todesfolge.

In diesem Bereich verfügen wir über jahrelange Erfahrung bei Kaninchen, Meerschweinchen, Degus, Chinchillas,.. . Auch dieser Eingriff wird unter stressfreier, schonender, dem einzelen Individuum angepasster Anästhesie durchgeführt.